Wenn der Mensch den Menschen braucht.

Bestattungsarten

Erdbestattung

Im Christentum ist die Erdbestattung von jeher die übliche Form der Bestattung.

Dabei wird der Sarg nach der Trauerfeier auf einem Friedhof in einem Grab beigesetzt. Eine Grabstelle wird in der Regel auf dem Friedhof des Ortes erworben, in dem der Verstorbene seinen festen Wohnsitz hatte.

 

Wahlgrab

Ein Wahlgrab, z. B. Doppel- oder Familiengrab wird vom Betroffenen oder den Angehörigen ausgewählt. Je nach Art können mehrere Beisetzungen in einer Grabstelle vorgenommen werden. Die Grabnutzung ist verlängerbar.

 

Reihengrab

Ein Reihengrab wird vom Friedhof zugeteilt und es darf jeweils nur ein Verstorbener beigesetzt werden. Reihengräber sind im Normalfall günstiger als ein Wahlgrab. Die Nutzung ist nicht verlängerbar.

 

Anonyme Erdbestattung

Die Beisetzung findet auf einem nicht individuell gekennzeichneten Gräberfeld statt. Eine Trauerfeier ist hier wie bei allen anderen Bestattungsarten möglich. Eine Sonderform ohne individuelle Grabstelle ist auch das Rasen-Reihengrab mit Liegestein.

Feuerbestattung

Wir arbeiten mit 3 Krematorien in unmittelbarer Nähe zu uns zusammen. Dadurch können wir bereits 3 Tage nach dem Todestag, die Trauerfeier und Urnenbeisetzung auf dem gewünschten Friedhof durchführen.

 

Urnenwahlgrab

Ein Urnenwahlgrab kann für mehrere Urnen erworben werden. Es ist individuell und wird vom Betroffenen oder den Angehörigen ausgewählt.

Je nach Art können mehrere Urnen in einer Grabstelle beigesetzt werden.

 

Gemeinschaftsbeisetzungsfeld Bestattungen Hauser

In diesem Gemeinschaftsbeisetzungsfeld werden Urnen beerdigt. Der Name und die Daten des Verstorbenen stehen auf einem Grabmal. Das Urnengrab ist pflegefrei für die Angehörigen, das heißt die komplette Grabanlage wird von Bestattungen Hauser gepflegt.

Es können mehrere Urnen in einer Grabstelle beigesetzt werden.

 

Teil- oder Anonyme Feuerbestattung

In diesem Fall kann eine anonyme Beisetzung in einem Rasenfeld ohne genaue Kennzeichnung oder mit einer Steinplatte versehen gewählt werden. Eine Trauerfeier ist wie bei allen anderen Bestattungsarten möglich.

 

Verstreuung

Die Aschereste werden auf den ausgewiesenen Stellen, wenn gewünscht im Beisein der Angehörigen verstreut. Dies ist bisher die kostengünstigste Feuerbestattung.

Man sollte beachten das man irgendwann keinen Anlaufpunkt mehr zur Besinnung hat.

 

Seebestattung

Bei der Seebestattung wird nach der Einäscherung eine spezielle Seeurne außerhalb der Drei- Meilen-Zone dem Meer übergeben. Die Bestattung ist in der Nordsee und Ostsee, sowie auf allen anderen Meeren der Welt möglich. Angehörige können der Zeremonie auf Wunsch beiwohnen. Nach der Beisetzung erhalten die Angehörigen eine Seekarte mit den genauen Koordinaten zur Seebestattung sowie einen Auszug aus dem Logbuch des Beisetzungsschiffes.

 

Alternative Bestattung

die Waldbestattung, als Urne oder Sarg im Naturbegräbniswald, ist eine kostengünstige und individuelle Art der Bestattung.

Unter bestimmten Voraussetzungen bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, die Urne mit nach Hause zu nehmen. Bei Fragen zu dieser Dienstleistung bitten wir Sie, uns anzusprechen.